Haben Sie Fragen? +49 (0)89 660 680 oder 0800 660 68 00 (aus Deutschland kostenfrei)

Nachuntersuchung

Nachuntersuchung

Bestimmte Nachuntersuchungen sind im Rahmen der Betriebszulassung des Protonencenters vorgeschrieben. Ihr betreuender Arzt am RPTC wird dieses Basisprogramm daher auf alle Fälle organisieren, entweder in Zusammenarbeit mit Ihrem Hausarzt oder mit dem einweisenden Arzt. Je nach Art der Krebserkrankung sind außerdem sehr spezifische Nachuntersuchungen erforderlich – zum Beispiel bei einer Bestrahlung der Prostata die Vorstellung beim Urologen.

Darüber hinaus gibt es relativ viele lokale Untersuchungsschemata, die in Deutschland meist unter Organisationen wie dem „Tumorzentrum München” zusammengefasst sind. Darin werden weitere detaillierte und wissenschaftlich begründete Nachuntersuchungsprogramme vorgeschlagen.

Alle Einzelheiten zu den vorgeschriebenen oder empfohlenen Nachuntersuchungen werden Ihnen bei Ihrem Entlassungs-Arztgespräch mitgeteilt. An die von Ihnen benannten persönlichen Ärzte gehen parallel dazu Arztbriefe mit den genauen Details Ihrer Weiterbetreuung.
 
Im Gegenzug wird von Ihnen als Patient erwartet, dass Sie alles tun, um Ihren Heilungsverlauf rückzumelden. Jedes Bestrahlungscenter muss die Daten Ihrer persönlichen Nachuntersuchungen erhalten: Das dient der notwendigen Selbstkontrolle des Protonencenters, Ihrer Sicherheit und auch dem Wohl zukünftiger Patienten.

Copyright © 2018 Pro Health AG