Haben Sie Fragen? +49 (0)89 660 680 oder 0800 660 68 00 (aus Deutschland kostenfrei)

Ablauf einer Bestrahlungssitzung

Ablauf einer Bestrahlungssitzung

Um die Behandlungszeit möglichst kurz zu halten, können Sie täglich bestrahlt werden.

Ablauf in der Praxis

  • Direkt vor Ihrem Termin gehen Sie in das Erdgeschoss des Centers. Dort weist man Ihnen einen Behandlungsraum zu vor dem Sie Platz nehmen. Sie werden dort von Ihrer MTRA aufgerufen.

  • Im Umkleideraum erhalten Sie spezielle Papierkleidung, damit Sie in Ihrer persönlichen Konturliege präzise in die richtige Position gebracht werden können. Ein eigener Kleiderspind ist vorhanden.

  • Im angegliederten Immobilisationsraum helfen Ihnen Mitarbeiter sich in Ihr anmodelliertes Vakuumbett zu legen. An Hand Ihres Identifikationsbändchens wird auch noch einmal überprüft ob die korrekte Konturmatratze und der persönliche Therapieplan zugeordnet sind. Anschließend werden Sie in einen der fünf Therapieräume geschoben und positioniert. An Hand von ausfahrbaren digitalen Röntgenschirmen wird dann noch einmal eine exakte Positionskontrolle vorgenommen. Die technischen Mitarbeiter sind – mit Ausnahme der kurzen Bestrahlungszeit – immer anwesend. Die Einstellbewegungen des Patiententisches werden nur im Beisein der Betreuer durchgeführt. Aktiv müssen Sie während der Zeit nichts tun.

  • Während der Bestrahlung, müssen die RPTC Mitarbeiter den Raum verlassen. Sie sind jedoch mittels Video- und Sprachüberwachung immer in Verbindung mit Ihren Betreuern. Nach den wenigen Minuten des Bestrahlungsvorgangs werden Sie in einen Mobilisationsraum geschoben. Dort wird Ihnen beim „Aussteigen” aus der Konturliege geholfen; Sie gehen in eine Ankleidegarderobe, wo Sie die andere Seite Ihres Durchreichespindes finden. Den Rest des Tages können Sie nutzen, um sich zu erholen.
Copyright © 2018 Pro Health AG