Patienten-Hotline

Patienten und Angehörige können sich bei Fragen, Anregungen und Kritik kurzfristig an diese Kontaktstelle wenden.

+49 (0) 800/ 660 68 00

Wir sind zu folgenden Zeiten für Sie da

Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr

Kontakt

RINECKER PROTON THERAPY CENTER
Franz-von-Rinecker Straße (Haupteingang)

Schäftlarnstraße 133 (Postadresse)

81371 München

Postfach:
Postfach 75 08 19
81338 München

Haben Sie Fragen?
+49 (0) 89 660680

Über uns

Das RINECKER PROTON THERAPY CENTER

Mit dem RINECKER PROTON THERAPY CENTER in München (RPTC) wurde die erste vollklinische Protonen-Bestrahlungsanlage in Europa verwirklicht. Sie ist auf Initiative des Münchner Chirurgen PD Dr. med. Dr. habil. Hans Rinecker entstanden und wird in den nächsten Jahren um weitere Zentren in anderen Städten und Ländern ergänzt.

Das RINECKER PROTON THERAPY CENTER ist seit März 2009 in Betrieb und auf die Behandlung von jährlich bis zu 4.000 Patienten ausgelegt. Es steht sowohl gesetzlich als auch privat versicherten Patienten zur Verfügung.

Haben Sie Fragen? +49 (0) 800/ 660 68 00

Presse

Sehr geehrte Damen und Herren, herzlich willkommen beim RINECKER PROTON THERAPY CENTER (RPTC) in München!

Mit dem RPTC in München wurde die erste vollklinische Protonen-Bestrahlungsanlage in Europa verwirklicht. Das Zentrum ist seit 2009 in Betrieb und ist auf die Behandlung von rd. 2.000 Patienten ausgelegt. Es steht sowohl gesetzlich als auch privat versicherten Patienten zur Verfügung.

Die Protonentherapie ist die konsequente Weiterentwicklung der Strahlentherapie. Bei dem neuartigen Therapieverfahren werden hochenergetische Protonenstrahlen zur Behandlung von Krebs eingesetzt. Ihre besondere Eigenschaft besteht darin, dass sich Protonen im Gegensatz zu den bisher in der Strahlentherapie verwendeten Röntgenstrahlen auch in der dritten Dimension und hochpräzise auf den Tumor zielen lassen. Dadurch sind hohe wirksame Dosen im Tumor möglich, und zugleich können die Nebenwirkungen der Bestrahlung durch Schonung des umliegenden gesunden Gewebes sehr gering gehalten werden.

Fassade des RPTC in München

Der Bau der Anlage, in der krebskranke Patienten behandelt werden, kostete inklusive dem angegliederten GÄSTEHAUS AM RPTC 150 Millionen Euro.

Eingangshalle des RINECKER PROTON THERAPY CENTERS

Das RPTC in München ist das erste Zentrum in Europa, das ausschließlich zum Zweck der Patientenbehandlung konzipiert und errichtet wurde und nicht aus einer Forschungsanlage entstanden ist.

Behandlungsraum mit Zielgerät (Gantry)

Einer von vier identischen Behandlungsräumen am RINECKER PROTON THERAPY CENTER (RPTC) in München. Die Gantry wiegt 150 Tonnen, hat einen Durchmesser von elf Metern und kann innerhalb einer Minute um 360° millimetergenau um den Patienten gedreht werden.

Behandlungsraum mit Zielgerät (Gantry)

Behandlungsraum mit Zielgerät (Gantry). Einer von vier identischen Behandlungsräumen am RPTC in München. Der Patiententisch ist in alle Richtungen beweglich. Der Strahl kann mit Abweichungen von weniger als einem Millimeter hochpräzise geführt werden. Der Patient muss dazu bei jeder Bestrahlung exakt gleich positioniert werden. Zur Immobilisation liegt er in der blauen, jeweils individuell angepassten Konturmatratze.

Arbeitsplatz zur Überwachung und Auswertung der Staging-Untersuchung mit dem Positronen-Emissionstomograph (PET-CT)

Positronen-Emissionstomograph (PET-CT)

Bei Verdacht oder grundsätzlich bei häufig metastasierenden Tumoren wie Bronchialkarzinomen (Lungenkrebs) wird am RPTC zusätzlich eine sogenannte Positronen-Emissionstomographie (PET) in Verbindung mit einem CT-Gerät (zusammen PET-CT) angewandt. Hierbei wird dem Patienten ein Kontrastmittel injiziert, das mit einem kurzlebigen radioaktiven Isotop markiert ist, so dass in einer einzigen Untersuchung sowohl die genaue Tumorlokalisation (CT) als auch die tumoraktiven Anteile (Isotop, durch die erhöhte Stoffwechselaktivität des Tumors bzw. der Metastase) identifiziert werden.

Strahlenquelle (supraleitendes Zyklotron; 250 MeV)

Im Teilchenbeschleuniger werden die Protonen mit elektromagnetischen Feldern auf 60 Prozent der Lichtgeschwindigkeit beschleunigt. Durch ein elektrisches Feld werden sie in ein Vakuumrohr gelenkt und zum Therapieplatz (Gantry) geführt.

GÄSTEHAUS AM RPTC

Das GÄSTEHAUS AM RPTC wurde direkt gegenüber dem RINECKER PROTON THERAPY CENTER gebaut, um den Patienten und deren Begleitpersonen eine angenehme Unterkunftsmöglichkeit während der Behandlungsdauer anzubieten. Das Haus im 3 bis 4 Sterne Standard liegt mitten im Grünen – direkt am Isarkanal, verfügt über eine erstklassige Verkehrsanbindung und ist durch einen überdachten Übergang mit dem RPTC verbunden.

GÄSTEHAUS AM RPTC

Das Gästehaus hat 102 Gästezimmer, davon 92 Doppelzimmer, 8 Einzelzimmer und 2 Suiten. Die Zimmer sind modern, hell und freundlich eingerichtet.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Zurzeit sind keine Nachrichten vorhanden.

Copyright © 2017 Pro Health AG